Zurück Start Vorwärts
BÜRO  PROJEKTE  WETTBEWERBE
Haus K München
Fassaden Anbau

 


Das Wohnhaus K in München, 1970 erbaut, sollte auf Bauherrnwunsch um einen zusätzlichen Wohnraum im Erdgeschoss erweitert werden. Dem typischen Erscheinungsbild der 70er Jahre wird ein Baukörper in zeitgemässer Gestaltung hinzugefügt.

Während sich die Räume des Bestands und des Anbaus im Inneren verbinden, ist von Aussen eine klare Zäsur spürbar. Bestand und Anbau sind durch eine Glasfuge voneinander getrennt. Die Fassaden des Anbaus mit den mattierten Glasflächen spiegeln die äussere Umgebung wider. Der Baukörper erscheint entmaterialisiert und wird so Teil des Gartens. Die mattierten Glasflächen sind einer konventionellen Holzelement-Konstruktion vorgehängt.

Innenräumlich entsteht durch das Wechselspiel von geschlossenen und offenen Elementen ein spannungsvoller lichtdurchfluteter Raum.