Zurück Start Vorwärts
BÜRO  PROJEKTE  WETTBEWERBE

Der Neubau der Realschule orientiert sich mit seinem zentralen Eingangsbereich zum Volksfestplatz und ist in drei miteinander verbundene Häuser mit Satteldach aufgegliedert. Durch deren L-förmige Anordnung, wird ein zweiseitig gefasster Freibereich zum Schulhof gebildet, der sich zum Landschaftsraum hin öffnet. Durch die versetzte Baukörperstellung entsteht ein Vorbereich am Haupteingang.

Die einzelnen Gebäudeteile sind jeweils als dreibündige Anlage konzipiert. Nach außen sind die Unterrichts- und Verwaltungsräume angeordnet. Sie sind großzügig verglast und schaffen attraktive Aus - und Einblicke in den Landschaftsraum. Die Kernzone nimmt die Neben- und Sanitärräume sowie Treppenläufe und Flächen für moderne Unterrichtsgestaltung auf.

Durch Oberlichter und zweigeschossige Galeriebereiche entstehen Räume, die prädestiniert sind, um attraktive Angebote für moderne Lernformen zu ermöglichen. Diese Flächen bieten Raum für gemeinschaftliches und freies Lernen und Kommunizieren. Unterricht findet damit nicht nur in den Klassenräumen statt, sondern auch in den unterschiedlich dimensionierten und gestalteten Bereichen der allgemeinen Zonen und Erschließungsbereiche.




Neubau Realschule Trostberg